Licht für Vertara

Der Fantasyroman Licht für Vertara entführt den Leser ins schöne Vertara mit seinen bewaldeten Gebirgen und sonnigen Südhängen wo Weinreben prächtig gedeihen. Grüne Wiesen und fruchtbare Felder reichen vom Gebirge bis zum Meer. Kleine Dörfer liegen zwischen den Feldern und an der Küste. Ansehnliche Städte sind in der Nähe der Schlösser und Burgen von Vertaras Herrschern entstanden. Die Menschen Vertaras leben seit vielen Jahrhunderten in Frieden, bestellen ihre Felder und treiben Handel in den Städten. Doch das friedliche Leben ist nun bedroht. Das Böse streckt seine Hand nach den Seelen der Vertarer aus und will das Land mit Krieg und Verderben überziehen, um sich an den Qualen der Vertarer zu laben.

Vertaras Rettung lastet allein auf Katteras Schultern. Dass sie etwas Besonderes ist, wusste Kattera schon seit ihrer Kindheit. Nur sie kann das Unheil abwenden, das ihrer Heimat Vertara droht. Doch niemand will ihre Warnung hören. Zu unglaublich erscheint die Wahrheit. Niemand will glauben, dass der seit Jahrhunderten währende Frieden in Gefahr ist. Unter Strafandrohung wird sie zum Schweigen gezwungen. Wie soll sie, allein gelassen und machtlos, den Kampf gegen das Böse aufnehmen? Verzweifelt sucht sie nach Verbündeten, während sie nur hilflos zusehen kann, wie das Böse stetig an Macht gewinnt. Wird sie ihre Heimat trotz allen Widerstandes retten können?

 

 

Bibliographische Daten:

Titel: Licht für Vertara

Autor: Sabine Kalkowski

Verlag: BoD

Paperback, 296 Seiten, 10,90 €

ISBN: 9783748191384

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sabine Kalkowski